Unser Gefährt(e)

Der Beach Explorer

Im November 2013 haben wir den nackten LKW gekauft und nach einem Jahr Wartezeit beim Kabinenhersteller konnten wir im Dezember 2014 dann mit dem Innenausbau beginnen. Im Juli 2015 erfolgte die Zulassung als Wohnmobil. Seit dem bewährt sich unser neuer Gefährte bei zahlreichen Kurzurlauben,  Wochenendausflügen und Reisen. Ein paar Kleinigkeiten gibt es immer noch zu erledigen, aber die Liste wird immer kürzer. Hier ein paar Eckdaten und Entstehungsbilder:

  • Mercedes 917 AK, Allrad, zuschaltbare Differenzialsperren hinten und mittig, zuschaltbare Geländeuntersetzung
  • 5,9 Liter Hubraum, 170 PS
  • Höchstgeschwindigkeit 110 kmh, Verbrauch 19-21 Liter/100 km
  • zul. g.G. 7,45t, Leergewicht 6,38t
  • Länge 6,60 Meter, Breite 2,44 Meter, Höhe 3,58 Meter
  • 300 Liter Diesel, 350 Liter Frischwasser, 80 Liter Abwasser, 50 Liter Gastank
  • 320 Ah LiPo4-Batterien, Votronic Ladegerät, Votronic Ladewandler, zwei Votronic MPP- Solarladeregler, 6 monokristalline Solarpanele Victron Blue Energy 100 WP (also 600 WP Gesamtleistung), Bordelektronik von Philippi, alle Lampen in LED-Technik, 136 Liter Kissmann Kompressorkühlschrank, kleiner Backofen und zwei Flammen-Gasherd, programmierbare Diesel-/Luftheizung Webasto DualTop Evo 8 inkl. Warmwasserboiler, fünf KCT-Fenster, Dachluke von Outbound, Tropendach über dem Fahrerhaus, LED-Lichtbalken als Zusatzscheinwerfer, Astabweiser aus Vierkantstahlrohr um die Kabine herum, Markise Fiamma Caravanstore, Korrosionsschutz von Timemax, Semiautomatische Reifendruckregelanlage, und das Highlight: Es ist noch das originale Kassettenradio eingebaut