Andorra? Pyrenäen!

Ja richtig gelesen. Dort war ich noch nie. Eigentlich wollten Josi und ich im Mai nach Portugal fahren. Josi hat jedoch gerade einen neuen Job angefangen und kann daher jetzt keinen Urlaub machen, so dass ich nun allein unterwegs bin. Portugal war mir zu weit, aber Andorra und die Pyrenäen liegen auf halber Strecke. Immer noch weit genug, wenn man nur knapp über 80 km/h fährt. So bin ich am ersten Fahrtag wie bei allen unseren Reisen in den Süden bis Emmendingen gekommen. 735 Kilometer. Stellplatz Tipp von Tommy. Dort wurde nochmal günstig vollgetankt, denn in Frankreich kostet der Diesel im Moment zwischen 1,45€ und 1,70€. „Andorra? Pyrenäen!“ weiterlesen

Ein ganz, ganz kurzer Ausflug nach Hanstholm

Auch wenn der letzte Blogbeitrag lange her ist, wir sind natürlich immer noch regelmäßig unterwegs, vorzugsweise in Dänemark. Und weil dort annähernd immer das gleiche passiert, schreiben wir nicht mehr so viel davon. Ab und zu gibts aber doch etwas zu berichten. Neulich habe ich in kurzer Zeit fünf Fahrzeuge auf Rømø aus dem Sand gezogen, von deren Spenden ich gleich das Wochenende finanzieren konnte. „Ein ganz, ganz kurzer Ausflug nach Hanstholm“ weiterlesen

Wir stechen in See

Strände von Land aus erkunden, das machen wir ja relativ oft mit dem LKW. Jetzt nehmen wir uns eine Woche Zeit, um das ganze mal von der Seeseite aus zu betrachten. Mit der Otto Mezzo, einem 50 Fuß Katamaran vom Typ Lagoon 500, werden wir durch die Kanaren segeln. „Wir stechen in See“ weiterlesen